Prem am Lech - Nach oben
Gemeinde Prem

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Donnerstag, 23. März 2017

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

Menü

Veranstaltungen

Papiersammlung

Papiersammlung

Beginn: Samstag 25.03.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Kleidersammlung der Aktion Hoffnung

Pfarrkirche_Prem

Beginn: Samstag 25.03.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr
Wo: Parkplatz Raiba Steingaden

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Mittwoch 29.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen
ID-16

Premer Moor - Die Ausrüstung der Torfstecher

Geschrieben von marion am 02.03.17 um 1:00 Uhr • Artikel lesen

Die Ausrüstung der Torfstecher

Die Arbeitsgemeinschaft Torfstecher und Torfschieber und ihr Handwerkzeug

Die Ausrüstung der Torfstecher

Wenn Ihr durch den Premer Filz geht, schaut Euch das Gelände einmal genau an! Ihr erkennt die Höhenunterschiede in den verschiednen Bereichen. In den tieferen Flächen befanden sich früher die Torfstiche. Das Gelände zeigt heute noch die Spuren der einstigen Torfnutzung.

InformationTorstechen - wahrlich kein Zuckerschlecken

Gestochen wurde gewöhnlich im Mai, im Sommer wurden die "Wäsen" (Torfstücke) zur besseren Austrocknung umgebockt, im Herbst in die Torfhütten gebracht und im Winter, wenn der Boden gefroren war mit der "Schloapfe" (von Pferden gezogener Lastschlitten) nach Hause gefahren.

Das Torfstechen, das eine sehr schwere Arbeit war, begann früh um 6:00 Uhr, mittags gab es eine 1 Stunde Pause, vormittags und nachmittags Brotzeit.

Der Torfstecher und zwei Torfschieber bilden eine Arbeitsgemeinschaft

Das Torfstechen

Mit dem Spaten wird der Torf von dem Oberflächenbewuchs und der Humusschicht befreit. Danach werden die "Platten" in der gewünschten Länge gestochen.

Der Wäsen

Mit dem "Wäseneisen" wird Stück für Stück von der Platte gestochen

Wäsen werfen

Der Torfschieber fängt den Wäsen auf, legt ihn auf den Karren.

Wäsen werfen

Die gestochenen Wäsen werden dem Schieber zugeworfen.

Wäsen aufbocken

Den vollen Karren schiebt er zum Trocknungsplatz und schichtet dort je sechs Wäsen als "Bockatle" zum Trocknen auf, zwei längs, zwei quer, zwei längs.

Informationen

Diese Informationen können Sie hier als PDF herunterladen. 

prem_ausruestung.pdf

Premer Moor - Ausrüstung Hier können Sie die Informationen auf Ihr Handy scannen
ALP - Brücke für ländliche ZukunftBayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und ForstenEuropäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen RaumsLeader Auerbergland - PfaffenwinkelPrem am Lech

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

19756 Views

Aktuelles

Unter unserem Himmel "Prem am Lech"

Sendetermin

prem-am-lech

Die Ortschaft Prem mit neunhundert Einwohnern liegt genau in der Mitte zwischen Füssen und Schongau an der oberbayerischen Seite des Lechufers. Flößerei und Holzhandel haben den Ort

» Mehr lesen

Seid Ihr mutig genug, neue Wege zu gehen?

Prem am Lech

Diese Frage stellte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Udo Ernst den Gästen aus Rotterdam Mark und Linda Mulder mit Ihren Söhnen Nick und Luuk bei der Ehrung zum 5-jährigen Gastbesuch, bei Familie Rauch in der Gemein

» Mehr lesen

Vereinsleben

Kegelturnier - Aktuelle Tabelle

Spielplan und Ergebnisse des Kegelturniers.

Damit die Tabelle im Internet immer aktuell ist, muss jedes Ergebnis am nächsten Vormittag bei der Gemeinde gemeldet werden: Telefon: 08862/8350 oder gemeinde@prem.bayern.de.

» Mehr lesen

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung als Verkäufer (m/w) in Vollzeit.

Die Schönegger Käse-Alm ist ein regionaler Lebensmittelbetrieb, der sich auf die Produktion von Käsespezialitäten aus tagesfrischer Heumilch spezialisiert hat.

Für unsere Käse-Alm

» Mehr lesen