Prem am Lech - Nach oben
Gemeinde Prem

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Menü

Veranstaltungen

Übungsschießen für Jung und Alt

Schuetzenverein_Prem

Beginn: Dienstag 24.10.2017
Uhrzeit:   Uhr
Wo: Schützenstüberl Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Mittwoch 25.10.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Feuerwehrübung

Freiwillige_Feuerwehr_Prem

Beginn: Mittwoch 25.10.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wo: Feuerwehrgerätehaus Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen
ID-174

Auszug aus der Gemeindechronik

Prem vor 775 Jahren - 1238

Papst Gregor IX. nimmt Kloster Steingaden in seinen Schutz

Um diese Zeit waren die Herren von Horn in Prem gegütert. Dietrich von Horne verkaufte am 4. April 1288 seinen halben Hof in Gebreme ("dimidium mansum") mit Zustimmung des herrn Heinrich von Schwangau, welchem er als Leibeigener gehörte, an das Kloster Steingaden und erhielt dafür sieben Pfund und fünf Schillig ältere Augsburger Pfennig. Diesem Verkauf stimmte auch der Lehensherr Reinboto von Wale bei. Veranlassung war vermutlich Überschuldung. (Monumenta Bica VI, 547)

Prem vor 350 Jahren - 1663

Am 14. November starb in Prem der Veteran ( miles imperatoris, d. i. kaiserlicher Soldat) Michael Stoß.

Prem vor 325 Jahren - 1688

Der Kirchturm der Pfarrkirche ist ganz baufällig. "Das Hauptgemäuerwerk muß repariert und das Dach neu gedeckt werden durch den Maurermeister Peter hansen". Gleichzeitig wurde der Kirchturm durch ein neues, bemaltes Kreuz gekrönt.

Prem vor 225 Jahren - 1788

Nach dem Tode des Geheimen Rats Johann Georg von Lori (gest. 23. März 1787 in Neuburg an der Donau) sind im Jahre 1788 noch 437 Exemplare 1. Teil von "Chronologischer Auszug der Geschichte von Baiern" vorhanden, die sein Neffe Johann Georg Lori, des hohen Malteser Ritter Ordens Offiziant, dem Kurf. Geistl. Rat anbietet. Er denkt an eine Verteilung an die Gymasiasten Baierns, der oberen Pfalz und Neuburg.
Das Gesuch um Absatz wird vom Geistl. Rat am 21. November 1789 abgelehnt.

Am 8. Mai wird in Wemding Joseph Laber geboren, der am 3. Oktober 1823 die Priesterweihe empfängt und am 11. Dezember 1835 Pfarrer in Prem wird. Er ist der Verfasser von "Aelteste Chronik der Stadt Wemdingen im Rezatkreise Bayerns" (Oettingen 1835 und 1836).

Prem vor 200 Jahren - 1813

Ein Akt des Staatsarchiv München (Faszikel 693, Nr. 12) vom Januar 1813 befaßt sich mit einer projektierten Brücke zwischen Gründl und Lechbruck. Man will die Brücke an jener Stelle bauen, an der schon eine Felsenmasse vorhanden ist, wo die Entfernung von einem Felsen zum anderen nur 89 und 98 Schuhe beträgt. "Zur Herstellung dieser Brücke hat nun der ehemalige Steingadener Klostermaler Ramis (Judas Thaddäus Ramis 5.9.1734 - 22.9.1808), der aber gegenwärtig in Lechbruck selbst ansässig un durch verschiedene mechanische Erfindungen nicht unrühmlich bekannt ist, beiliegenden Riß verfertigt". (nach P. Hildebrand Dußler)

Pfarrer Hermann Schwarz meint: "Die Kinder sind hinsichtlich ihrer Talente hier gewiß auch nicht stiefmütterlicher bedacht, als anderswo. Die Pfarrgemeinde, nur aus 388 Seelen bestehend, die jedoch als Beitrag zum Baue eines neuen Schulhauses die seltene Summe von 800 Gulden freiwillig unterzeichnete und von der einige Mitglieder noch erst kürzlich den Wunsch nährten, einen geprüften Nebenlehrer auf eigene Kosten unterhalten zu dürfen, um ihren Kindern den Vorteil eines fruchtbareren Unterrichts zu verschaffen - diese Pfarrgemeinde kann man nach solchen Anstrengungen doch auch nicht geradehin einer Abneigung gegen das Schulwesen zeihen". An anderer Stelle heißt es: "Ein Schullehrer in Prem genießt ein jährliches Einkommen von 266 Gulden".

Durch Übergabe und Übernahme des elternlichen Anwesens am 2. Juli wird Martin Müller Bäcker in Prem. Es handelt sich um ein Realrecht. Am 18. Oktober feierten Johann Georg Lori, Bauer von Holz, und dessen Eheweib Maria Katharina, vermählt am 30. April 1764, ihre Jubelhochzeit. Am 20. Oktober, um 12 Uhr mittags, ertrank der Pferdehändler Franz Eberle aus Schneidbach, Landgericht Füssen, im Alter von 43. Jahren.
"Dieser unglückliche Mann, der eine gebeugte schwangere Witwe hinterläßt, wollte hie roben beim Aumilller mit einem gekauften Pferde über den lech schwimmen, fand aber leider in seinen Wellen den Tod."
Zur gleichen Stunde ertrank mit ihm der Pferdeknecht Joseph Meßmer aus Unterried HNr. 7. Er diente - 17 Jahre alt - auf der Brandstatt, wo Eberle ein Pferd kaufte, mit dem die beiden über den Lech ritten und das gleiche Schicksal teilten. Erster wurde im Schwerbl, dieser bei der Helmau ans Land gebracht.

Prem vor 175 Jahren - 1838

Am 20. April starb in Prem im Alter von 65 Jahren die Lehrersfrau Kreszenz Koppe. Der Tod wrude durch den Steingadener Arzt Dr. Lipp festgestellt.
Am 21. August wurde in Steingaden durch den Augsburger Bischof Peter II. von Richarz (Bischof von 1837 - 1855) aus der Pfarrei Prem acht Knaben und 15 Mädchen gefirmt.
Wiederholt werden Ausgaben für Musikinstrumente wie Posaune, Trompete, Klarinette unter Pfarrer Laber verzeichnet. Es ist die Rede von Chormusikanten, die wohl bauch bei Hochzeiten gespielt haben. (Pfarrarchiv).
Im Februar hat Georg Eberle die elterliche Mahl- und Sägemühle vom Vater Franz Eberle übernommen. Franz Lory hat durch Kauf vom 16. Juli 1857 und Franz Petz am 28. April 1859 eine Mühle in Prem erworben.

Prem vor 150 Jahren - 1863

In sieben Tagen wird durch die Zimmerleute Georg Nuscheler und Franz Josef Lang die Rettenbachbrücke hergestellt.

Prem vor 125 Jahren - 1888

Am 22. März mittags 12 Uhr starb in Prem an Herzlähmung (nach Dr. med. Körner aus Steingaden) Pfarrer Konrad Albrecht im Alter von 76 Jahren 8 Monaten. Er wrude am 7. Juni 1811 in Weißenhorn geboren, empfing am 1. Juni 1838 die Priesterweihe und wurde am 16 Juni 1859 als Pfarrer in Prem instituiert.
Am 31. März schreibt Kgl. Bezirksamtmann Engl an die Regierung von Oberbayern: Die Pfarrei Prem hat 385 Seelen, wird ohne Hilfspriester patoriert und umfaßt 12 Ortschaften. An Dienstgründen sin d12 Tagwerk 31 Dezimale Wiesen vorhanden.

Am 21. Oktober wird in Ravensburg Karl Bleicher geboren, der 25. Juli 1911 zum Priester geweiht wird und seit 3. Juli 1947 als Pfarrer in Prem tätig ist. Es war dies nach Bachern (1926). Wengen bei Wertingen (1928) und Beuern (1931) seine vierte Pfarrei.

Am 29. Oktober heiratet Josef Heißerer, Söldner und Floßer in Prem HNr. 60, geboren am 21. November 1863 in Prem, Karoline Lory von Prem, geboren am 11. Mai 1864.
In diesem Jahre hat Mathias Leitner sein Weib verlassen und ist mit einem Kebsweibe nach Amerika ausgewandert (Pfarrarchiv).

Prem vor 100 Jahren - 1913

Am 15. Juni wird gegen die Verlegung des Johannimarktes in Steingaden auf den vierten Sonntag im Juni eine Erinnerung erhoben, wie Bürgermeister Streif feststellte.

Prem vor 75 Jahren - 1938

Oberlehrer Michael Weichselsodrfer tritt in den Ruhestand, nachdem er 42 Jahre lang in Prem und 52 Jahre im Dienst der Schule tätig war. Im Jhare 1909 wurde dank seinen Bemühungen das neue Schulhaus gebaut und 1910 eine zweite Lehrkraft angestellt. Von 1924 - 1931 leistete er wieder die gnaze Unterrichtsarbeit allein. Trotz der Versetzung in den Ruhestand stellte er schon 1939 (bis 1. April 1943) wieder seine Kraft in den Dienst der Schule Prem. Seit mehr als 30 Jahren leitet er die Blaskapelle, die Sängergruppe des Trachtenvereins und den Kirchenchor, den er seit 1901 führt.
Seit 1905 ist er als Kassier und Schriftführer des Veteranenvereins tätig. 25 Jahre hindurch war er Schützenmeister der Zimmerstutzengesellschaft. Merh als 20 Jahre führte er die Gemeindeschreiberei, 25 jahre die Posthilfsstelle.

Am 28. August starb in der Pfarrkirche Prem die 78 jährige Bauernwitwe Viktoria Niggl, geb. Settle, von Unterried HNr. 10, nachdem sie gebeichtet und kommuniziert hatte, an Herzschlag.

Am 12. Mai schrieb Landrat Ludwig Thoma an die Kath. Kirchenverwaltung in Prem: "Die Friedhofanlage in Prem kann für künftige Neuanlagen als Muster gelten". Im November 1928 wurde die neue Anlage durch Pfarrer Simon Strobel benediciert.

Prem vor 100 Jahren - 1963

Am 26.  Februar wird die Errichtung eines Feuerlöschteiches in Unterried einstimmig beschlossen.

Am 9. März findet im Schulsaal eine Abschiedsfeier für Oberlehrer Just statt.

Am 15. Mai wird beschlossen, den Wirtschaftsweg Prem-Sauwald in einer Länge von 2.290 km in diesem Jahre mit Mitteln des Grünen Planes auszubauen, zumindest den ersten Bauabschnitt.

Am 22. Juni wird die Aufstufung der Gemeindestraße Prem-Holz zur Kreisstraße SOG 21, gemäß Kreistagsbeschluss vom 9. Mai 1963, beschlossen. Es soll die Fahrbahn von 4,50 m auf mindestens 6,00 m verbreitert werden.

Am 22. Juni wird der vom Kreisbauamt Schongau vorgelegte Bebauungsplan Nr. 1 (Kälberweide) einstimmig genehmigt.

Als Anerkennung für die Weiterausbildung und Proben der Musikkapelle Prem beschließt der Gemeinderat, Georg Lang eine Ehrengabe von DM 50,00 zu überreichen.

3129 Views

Aktuelles

Kategorie: SVLFG Zufriedene Menschen sind gesünde

Bericht vom: 29.09.2017

Internationaler Tag der seelischen Gesundheit Der internationale Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober soll daran erinnern, wie wichtig der &b

» Mehr lesen

Kategorie: Brgerverein "Bürgerverein am Lech e.V." - Oktober 2017

Bericht vom: 27.09.2017

Jetzt ist der Sommer schon wieder vorbei und wie immer war er viel zu kurz. Aber auch der Herbst hat so seine schönen Seiten. Sich gemütlich

» Mehr lesen

Kategorie: SVLFG LKK übernimmt Kosten für Telemedizin

Bericht vom: 27.09.2017

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) als Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) unterstützt unter andere

» Mehr lesen

Vereinsleben

Kegelturnier

Spielplan und Ergebnisse des Kegelturniers.

Damit die Tabelle im Internet immer aktuell ist, muss jedes Ergebnis am nächsten Vormittag bei der Gemeinde gemeldet werden: Telefon: 08862/8350 oder gemeinde@prem.bayern.de.

» Mehr lesen

Skilift

Hier erfahren Sie die Öffnungszeiten unseres Skilifts

» Mehr lesen

Langlaufloipe

Hier informieren Sie über die Langlauflaufloipe

» Mehr lesen

Stellenausschreibung

Aushilfe im Etagenservice in der Langau

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams eine Aushilfe im Etagenservice auf 400 €-Basis; Arbeitseinsatz ca. 3 halbe Tage/Woche, evtl. ein Wochenende pro Monat.

Bildungs- und Erholun

» Mehr lesen

Stellenausschreibung als Anlagenführer (m/w)

Die Schönegger Käse-Alm hat sich in der Milchbranche in den letzten Jahren einen Ruf als Anbieter von Heumilch-Käsespezialitäten erworben. Dank erfolgreicher Vermarktungsstrategie im Nischenmarkt H

» Mehr lesen