/> putzfrau-agentur.de
Prem am Lech - Nach oben
∗ ∗ ∗ Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Corona finden Sie unter: » www.weilheim-schongau.de/aktuelles/pressemitteilungen

Menü

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31  1  2  3 
4 5  6   7  8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Schnellanfrage

ID-34

Ausflüge & Kultur - Schlösser

Geschrieben von marion am 23.03.17 um 11:33 Uhr • Artikel lesen

Schlösser & Burgen

Schloss Neuschwanstein (18 km)

Prem am Lech - Schloss Neuschwanstein

Hoch über der wildromantischen Pöllat-Schlucht reckt Schloss Neuschwanstein seine Zinnen und Türme in den Himmel. Mit diesem märchenhaften Bauwerk wollte sich König Ludwig II. in die Welt der Lohengrin und Tannhäuser versetzen und sich romantischen Ritterträumen hingeben. Das Schloss, dessen Grundstein 1869 gelegt wurde, ist erst nach Ludwigs Tod im Jahr 1886 notdürftig vollendet worden, wobei man auf mehrere vom König geplante Gebäudeteile verzichtet hat. Dennoch gilt Neuschwanstein besonders bei Amerikanern als der Inbegriff einer romantischen Ritterburg und stand wohl deshalb auch Pate für das Märchenschloss im kalifornischen Disneyland.

Mehr Informationen unter www.neuschwanstein.de

Schloss Linderhof (40 km)

Prem am Lech - Schloss Linderhof

Unter weißblauem Himmel: In Schloss Linderhof träumte sich König Ludwig II. in die Blütezeit des französischen Königtums zurück. Ein bisschen “Wagner” war allerdings auch hier mit dabei.

Im Park ließ sich der gekrönte Opernliebhaber in Erinnerung an ein Bühnenbild von "Tannhäuser" eine rötlich schimmernde Grotte mit einem künstlichen See erbauen. Dank einer ausgeklügelten Beleuchtungsanlage konnte die aus Drahtgeflecht und Gips nachgebildete Tropfsteinhöhle auch in blaues Licht getaucht werden und sollte dann an die “Blaue Grotte” auf Capri erinnern.

 

Mehr Informationen unter www.linderhof.de

Schloss Hohenschwangau (18 km)

Prem am Lech - Schloss Hohenschwangau

Erstmals wurde das Schloss im 12. Jahrhundert als Burg Schwanstein erwähnt, als Sitz der Edlen vom Schwangau. In den folgenden Jahrhunderten wechselten die Besitzer, die Burg verfiel, wurde neu aufgebaut und wieder zerstört.
1832 - 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Hier verlebte König Ludwig II. seine Jugend.

Mehr Informationen unter www.hohenschwangau.de

Schloss Nymphenburg (105 km)

Schloss Nymphenburg

Die ausgedehnte Barockanlage im Westen Münchens wurde als Sommerresidenz der Bayerischen Kurfürsten gebaut. Neben den weitläufigen Schlossbauten umfasst das eindrucksvolle Ensemble barocker Hofhaltung auch eine Reihe bedeutender Sammlungen. 
Das Schloss gehört mit seiner kunstvollen Inneneinrichtung und der vielbewunderten Schönheitsgalerie König Ludwig I. zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Münchens. Teil des Schlossmuseums ist außerdem das Geburtszimmer König Ludwigs II. und der mehrgeschossige Festsaal mit dem großartigen Deckenfresko von Johann Baptist Zimmermann.

Mehr Informationen unter: www.schloss-nymphenburg.de

Schachenschloss (69 km)

Schachenschloss

Auf dem Schachen im Wettersteingebirge ließ sich Ludwig von 1869 bis  1872 ein alpines Holzhaus, das Königshaus am Schachen, bauen. Ab Mitte der 1870er Jahre verbrachte Ludwig dort seine Geburtstage in der Abgeschiedenheit der Berge. Das schlicht gehaltene Gebäude beherbergte im ersten Stock ein im orientalischen Stil ausgestattetes "Türkisches Zimmer".
Vom Wanderparkplatz bei Schloss Elmau geht es auf dem ausgeschilderten Königsweg hinauf zur Wettersteinalm. Hinter der Wettersteinalm verläuft der Weg entlang wuchtiger Felswände stetig ansteigend hinüber zum Schachentor.
Nach dem Schachentor geht es wieder einige Höhenmeter abwärts, bevor man nach einem letzten Anstieg die Schachenhäuser erreicht. Die Gehzeit beträgt etwa 3,5 Stunden. Diese Strecke ist etwas kürzer als die oben beschriebene, aber auch anstrengender.

Mehr Informationen unter www.schachenhaus.de

Burgruine Falkenstein (37 km)

Burgruine Falkenstein

Die Ruine der Burg Falkenstein auf dem Manzenberg über Pfronten.
Die Burg Falkenstein wurde 1059 vom Bischof von Augsburg auf dem Gipfel des 1277 Meter hohen Manzenberg errichtet.

Sie damit die höchst gelegene Burg von Deutschland. Die Burg wurde im dreißigjährigen Krieg 1646 von den Besitzern vor der Flucht in Brand gesteckt. 1883 kaufte Ludwig II. die Burgruine Falkenstein und wollte ein noch größeres Schloss als Neuschwanstein auf dem Manzenberg errichten. Er ließ zu disem Zweck auch einen Weg zur Burg anlegen, über den man bequem auch mit dem Auto die Burg, bzw. das Hotel Schloßangeralp, mit Einkehrmöglichkeit unter der Burg erreichen kann. Lohnenswert ist die Aussicht von einer Aussichtsplattform der Burgruine Falkenstein, die über das Vilstal bis zur Zugspitze und Schloß Neuschwanstein reicht. Etwas unterhalb der Burgruine ist eine schöne Mariengrotte. Wer die Burg vom Tal stürmen möchte sollte einen ganzen Tag einplanen. Festes Schuhwerk sind auf den unbefestigten Wanderwegen auch zur Mariengrotte Pflicht.

Burgruine Hohenfreyberg, Eisenberg-Zell (38 km)

Prem am Lech - Burgruine Hohenfreyberg, Eisenberg-Zell

Diese hochmittelalterliche Gipfelburg, deren Grundsubstanz aus dem 15. Jahrhundert datiert, erhielt aber ihr heutiges Erscheinungsbild während des 16. Jahrhunderts als sie großzügig erweitert wurde.

Sie ist eine der allerletzten Burgenneubauten des ausgehenden deutschen Mittelalters und eine der größten Burgen Bayerns.

38902 Views

Veranstaltungskalender

Biomüll
Biomuell

Beginn: Mittwoch
 20.01.2021
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Mehr lesen »
Altpapiersammlung
Papiersammlung

Beginn: Samstag
 23.01.2021
Uhrzeit: 08:00 Uhr
Wo: Prem

Mehr lesen »
Hl. Messe
Pfarrkirche_Prem

Beginn: Sonntag
 24.01.2021
Uhrzeit: 08:30 Uhr
Wo: Pfarrkirche St. Michael

Mehr lesen »
Restmüll
Restmuell

Beginn: Mittwoch
 27.01.2021
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Mehr lesen »

Aktuelles

Tourist Info

Moor- und Nachtwanderungen 2021

Termine werden bekanntgegeben, sobald wir wissen, ob wir wieder Führungen durch uns Premer Moor durchführen dürfen.

» Mehr lesen    

Mitteilungsblatt

Mitteilungsblatt Januar 2021

Mitteilungsblatt der Gemeinde Prem

Liebe Premerinnen und Premer,

ein ereignisreiches Jahr 2020 geht zu Ende und auch wenn niemand das Wort „Corona-Pandemie“ mehr hören möchte, wird uns dieses Thema auch im neuen Jahr mit seinen Auswirkungen noch weitreichend treffen. Hier ist natürlich die Hoffnung, dass wir irgendwann wieder in unser geliebtes Dorf- und Vereinsleben zurückkehren können. Nur gemeinsam, mit Eigenverantwortung und Weitsicht, zu Gunsten der Nächsten, schaffen wir dies. Hierbei gilt mein großer Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und Vorstände, für Ihren Einsatz in dieser außergewöhnlichen Zeit.

Im vergangenen Jahr konnte der neu gewählte Gemeinderat, trotz der beschriebenen Herausforderungen, auch bereits mehrere Projekte anstoßen bzw. realisieren. Wir können dann hoffentlich bei der nächsten Bürgerversammlung über die Vorhaben ausführlich berichten.

Bezüglich der Finanzlage können wir voller Freude mitteilen, dass die Gemeinde, durch die Tilgung des letzten Darle

» Mehr lesen    

Gemeindeverwaltung

Festsetzung und Entrichtung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2021

Vorbehaltlich der Entscheidung des Gemeinderates bezüglich einer Änderung der Grundsteuerhebesätze und der Erteilung anderslautender Grundsteuerbescheide 2021 wird hiermit gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes

die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2021 in gleicher Höhe wie im Vorjahr festgesetzt.

» Mehr lesen    

Räum- und Streupflicht

Die Gemeindeverwaltung Prem weist auf die geltende Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherheit der Gehbahnen im Winter hin. Die Verordnung kann während der Dienststunden in der Gemeindeverwaltung eingesehen werden.

Die Gemeinde weist insbesondere darauf hin, dass die An- und Hinterlieger die an ihre Grundstücke angrenzenden Gehbahnen innerhalb der geschlossenen Ortschaft bei Bedarf zu räumen und zu streuen haben. Sofern kein Gehweg vorhanden ist, besteht die Räum- und Streupflicht auf einem Gehstreifen im Fahrbahnbereich (in einer Breite von einem Meter vom Fahrbahnrand gemessen). Die Sicherungsarb

» Mehr lesen    

Bürgersprechstunden

Bürgersprechstunden sind für Anliegen gerne nach vorheriger Terminvereinbarung (☎ 08862-8350) und unter den derzeit geltenden Corona-Bestimmungen möglich.

» Mehr lesen    

Kirche

Sternsinger-Aktion 2021

Nachdem unsere Sternsinger im neuen Jahr leider auch nicht wie gewohnt durch unser Dorf ziehen können, möchten wir die Sternsingeraktion 2021 „Kinder in der Ukraine“ trotzdem unterstützen. Wir bitten Sie um eine Spende, entweder auf das Konto des Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ oder mit einer Bargeldspende im Opferstock unserer Kirche.

Spendenkonto: Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Pax-Bank eG, IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX

» Mehr lesen    

Familien helfen Familien

Die Organisation "Familien helfen Familien" bedankt sich ganz herzlich bei allen Premern, die uns während des ganzen Jahres 2020 bei unseren Projekten wieder so großzügig unterstützt haben. Bei der Weihnachtsaktion kamen 26 Pakete zusammen und es wurde übers Jahr verteilt 2200,-- Euro gespendet. Dafür nochmals ein herzliches

Vergelt’s Gott. Wir bedanken uns für die rege Unterstützung des Verkaufs von Weltladen-Waren. Wir haben uns besonders gefreut, dass der Corona-bedingt unbeaufsichtigte Verkauf hervorragend verlief. Dadurch konnten wir der Missio-Aktion 125,-- Euro zukommen lassen. Herzliches Vergelt’s Gott! Der Premer Pfarrgemeinderat wünscht Allen ein gutes, gesundes neues Jahr 2021!

Pfarrgemeinderat Prem

» Mehr lesen    

EZA

Dauerbeleuchtung im Garten schadet Insekten

Sommerzeit ist Gartenzeit – auch abends. Viele Gärten werden dabei die ganze Nacht und nicht nur dann beleuchtet, wenn man auf der Terrasse sitzt. Schuld daran sind meist Solarleuchten. Sie kosten wenig und sind vermeintlich auch ökologisch sinnvoll. Der Strom kommt ja aus einem Akku, der untertags mittels Solarpanel von der Sonne geladen wird.

Der Haken: Naturschützer beklagen die zunehmende Lichtverschmutzung. Darunter leiden Insekten und letztendlich auch die Pflanzenwelt. Denn viele tierische Pflanzenbestäuber verlieren

» Mehr lesen    

SVLFG

Tierhaltung weiterhin ein Unfallschwerpunkt

Die Tierhaltung ist nach wie vor ein Unfallschwerpunkt in der Landwirtschaft. Fast jeder vierte meldepflichtige Arbeitsunfall ereignete sich 2019 in der Nutztierhaltung. 21 Menschen verloren bei Arbeiten in der Tierhaltung ihr Leben.

Jahr für Jahr gehen die Unfallzahlen zurück – im Schnitt um rund fünf Prozent pro Jahr. 2019 lag der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr sogar bei rund 7,5 Prozent. „Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die jedoch nicht darüber hinweg täuschen darf, dass die absolute Zahl der Tierhalter, die wä

» Mehr lesen    

Gewerbe Prem

Stellenausschreibung

Schönegger Käsealm

Wir sind ein regionales, mittelständisches Unternehmen, das Käsespezialitäten aus 100% Bergbauern-Heumilch produziert und vertreibt und suchen zum nächstmöglichen Termin für unsere Käse-Almen in Schönegg und Gründl eine

Reinigungskraft (m/w) in Teilzeit.

» Mehr lesen    

Schönegger Käsealm

Wir sind ein regionales, mittelständisches Unternehmen, das neben Käsespezialitäten aus 100 % Bergbauern-Heumilch in der Metzgerei am Pschorrhof bei Rottenbuch (Steingadener Str. 8, 82401 Rottenbuch) verschiedene Wurst- und Fleischwaren produziert. Für die Metzgerei suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n:

Metzgergesellen/Metzgergesellin

» Mehr lesen    

Vereinsleben

Sportverein

Kegelturnier 2020/2021

Leider kann in diesem Jahr aus den bekannten Gründen nicht wie gewohnt unser Kegelturnier stattfinden.

Wir bitten um Verständnis.

» Mehr lesen    

Neubau der Auswechselbank

Neubau der Auswechselbank
» Mehr lesen    

Musikkapelle

Schützenverein

Einstellung des Schießbetriebs

Wie ihr alle wisst, sind zur Zeit sämtliche öffentliche Räumlichkeiten für den Freizeitsport gesperrt. Dies auch für den Individual-Sport.

An diese Vorschriften halten wir uns selbstverständlich auch.

Wir werden euch sicher über Neuerungen informieren, wenn das Schützenstüberl und die Schützenstände wieder genützt werden dürfen.

Bis dahin: Gesund bleiben !!

» Mehr lesen    

Trachtenverein Prem

Gauchronik des Oberen Lechgau-Verbandes

Weihnachten steht vor der Tür. Ein schönes Geschenk ist die Chronik des Oberen Lechgau-Verbandes „Blick in den Oberen Lechgau“. Diese kann beim 1. Vorstand des Trachtenvereins Prem, Alfred Sieber, Im Filz 15, erworben werden.

Gauchronik
» Mehr lesen