Prem am Lech - Nach oben
Gemeinde Prem

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Mittwoch, 15. August 2018

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

ID-35

Ausflüge & Kultur - Kirchen

Geschrieben von marion am 23.03.17 um 11:25 Uhr • Artikel lesen

Kirchen & Klöster

UNESCO-Weltkulturerbe - Die Wieskirche (13 km)

UNESCO-Weltkulturerbe - Die Wieskirche

UNESCO-Weltkulturerbe - Die Wieskirche

"Einen schönen, großen Tempel zur noch größeren Beförderung der Ehre Gottes und zur Bequemlichkeit der Wallfahrer" wollte der Abt Marian Mayr des Prämonstratenserklosters Steingaden in der Wies errichten lassen. Der Baumeister Dominikus Zimmermann, einer der begehrtesten Künstler seiner Zeit, schuf einen lichtdurchfluteten Raum mit ovalem Grundriss, der von vielen als höchste Vollendung des bayrischen Rokoko gepriesen wird. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Abendkonzerte in der Wieskirche.
Öffnungszeiten der Kirche: Sommerzeit: 8 - 20 h, Winterzeit: 8 - 17 Uhr

Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf dem Flyer zu den Öffnungszeiten: Oeffnungszeiten_Wieskirche.pdf herunterladen

Weitere Informationen unter www.wieskirche.de

Welfenmünster Steingaden (7,5 km)

Welfenmünster Steingaden

Welfenmünster Steingaden mit Klostergarten

Das Kloster Steingaden zeigt von der Romantik bis zur Moderne jeden Stil. Das Äußere der dreischiffigen Klosterbasilika mit ihren zwei wuchtigen Türmen ist romanisch. Betritt man das Gotteshaus, spiegelt sich einem ein steinernes Geschichtsbuch wider. Der leider nur teilweise erhaltene Kreuzgang mit seinen eindrucksvollen Säulen und Kapitellen stammt aus dem 13. Jahrhundert. Am dominantesten ist im Inneren aber das Rokoko, mit dem erst 600 Jahre nach der Bauzeit Anfang des 12. Jahrhunderts die Kirche versehen wurde.

Weitere Informationen unter www.steingaden.de

St. Coloman (17 km)

St. Coloman - Schwangau

Der hl. Coloman war um die Jahrtausendwende ein irischer Pilger (ob auch ein Königssohn, ist nicht so sicher), über den uns in rund 80 Handschriften berichtet wird. Nach örtlicher Überlieferung soll er auf seiner Pilgerfahrt nach Jerusalem auch an der Stelle, wo jetzt die Schwangauer Colomans-Kirche steht, gerastet haben. In der Stockerau vor Wien, wo damals noch heftige Grenzkämpfe zwischen Baiern und Mährern tobten, wurde er wegen seiner fremdländischen Kleidung und Sprache für einen Spion gehalten und im Jahre 1012 (vermutlich am 17. Juli) gemartert und aufgehängt. Nachdem sich mehrere Wunder ereignet hatten, wurde sein Leichnam am 13. Oktober 1014 durch Bischof Megingaud „erhoben" (was nach damaligem Kirchenbrauch so viel wie eine Heiligsprechung bedeutete - canonisatio aequipollens) und nach Melk an der Donau übergeführt. Dort ist er in der heutigen Stiftskirche am linken Seitenaltar beigesetzt. Eine förmliche Heiligsprechung verfügte Papst Innozenz IV. im Jahre 1245. In Europa und USA bestehen derzeit rund 65 Colomans-Patrozinien, davon 39 in Bayern.
Der hl. Coloman wird vor allem als Schutzpatron bei Krankheiten von Mensch und Vieh verehrt.

"Weitere Informationen unter www.schwangau.de

Kloster Ettal (38 km)

Kloster Ettal

Im Jahr 1330 von Kaiser Ludwig dem Bayern gestiftet, gehört Ettal zu den jüngsten Klöstern des Pfaffenwinkels. Nachdem es bei der Säkularisation 1803 aufgehoben worden war, kamen im Jahr 1900 erneut Benediktinermönche hierher. Wem bei einem Spaziergang durch den prächtigen Innenhof aus einem offenen Fenster laute Popmusik entgegenschallt, der sollte sich nicht wundern: Im Kloster, dessen Gymnasium bayernweit einen hervorragenden Ruf hat, wohnen gut 150 Internatsschüler.

Weitere Informationen unter www.kloster-ettal.de

Kloster Andechs (56 km)

Kloster Andechs

Kloster Andechs, von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees inmitten des Fünf-Seen-Landes, ist seit über einem halben Jahrtausend ein beliebtes Ziel für Pilger.

Als Ort der Begegnung und Orientierung ist Kloster Andechs mit Brauerei, Bräustüberl, Klostergasthof und nicht zuletzt wegen seines reichhaltigen kulturellen Angebotes in den repräsentativen Räumlichkeiten des Fürstentraktes und im "Florian-Stadl" ein begehrter Tagungsort und Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Welt.

Weitere Informationen unter www.andechs.de

16617 Views

Veranstaltungen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Donnerstag 16.08.2018
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Geführte Moorwanderung

moorwanderung

Beginn: Dienstag 21.08.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wo: Prem - Moorbad

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Biomüll

Biomuell

Beginn: Mittwoch 22.08.2018
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: {Ablauf}

Mehr lesen

Aktuelles

Onlinebefragung des Tourismusverbandes Ostallgäu

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste,

machen Sie bis Ende August 2018 mit bei unserer anonymen Online-Befragung und sagen Sie uns, was Sie zum Thema Tourismus im Ostallgäu zu sagen haben.

Ihre Meinung zählt!

Vielen Dank.

Onlinebefragung für Einheimische:

https://www.surveymonkey.de/r/umfrage-einhe

» Mehr lesen

Moor- und Nachtwanderungen 2018

Das Huidingerle

Ab Mai 2018 starten wir wieder mit unserer geführten Moor- und Nachtwanderung durch den Premer Filz.
Die beiden Wanderung finden wöchentlich jeden Dienstag statt.

Erleben Sie einmal eine geführte Wanderung

» Mehr lesen

Vereinsleben

Stellenausschreibung

Auszubildende zur/zum Industriekauffrau/-mann

Wir sind ein regionales, mittelständisches Unternehmen, das Heumilch-Käsespezialitäten produziert und vertreibt und suchen zum l. September 2019 eine/-n

Auszubildende zur Industriekauffrau / Auszubildenden zum Industriekaufmann

Industriekaufleute erlernen in der Ausbildung das Verständnis für kaufmännische Zusammenhänge, Eigeninitiative für das Organisieren vieler Aufgaben sowie selbstständiges Arbeiten. Die Ausbildungsdauer beträgt im Regelfall 3 Jahre und de

» Mehr lesen