Prem am Lech - Nach oben

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Mittwoch, 25. Mai 2016

Veranstaltungen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Mi 25.05.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Restmülltonne
Für nicht verwertbare Abfälle oder stark verschmutzte Wertstoffe, beispielsweise: Windeln, Binden, Q-Tips und andere Hygieneabfälle, Kleintierstreu, Holzasche, Kehricht, Zigarettenreste, Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Porzellan, Keramik, alte Stifte, Negative, Fotos, wasserfeste Papiere (Zellstoffe), Tapeten, Cassetten, Lumpen, Nylonstrümpfe, Socken, Stoffreste, abgetragene Kleidung und Schuhe etc.

Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restmülltonne, sondern müssen in den Wertstoffhöfen abgegeben werden!

Verfügbare Tonnengröße: 40, 60, 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (violett, viereckig) haben. Eine gemeinschaftliche Nutzung ist möglich.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es einen offiziellen Restmüllsack (80 ltr.), der zur Müllabfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet. Handelsübliche Abfallsäcke werden bei der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Mehr lesen

Biomüll

Biomuell

Beginn: Mi 01.06.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Biomüll
Für alle kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle, z.B.: Kaffeesatz, Tee, Brot-, Obst-, Gemüse und Essensreste (Speisereste nur aus privaten Haushalten), Pflanzenreste sowie Küchenkrepppapier, Papiertaschentücher, -Handtücher, Holzschliffverpackungen (Eierkartons).
Für eine saubere, angenehme Sammlung sind Tageszeitungen oder Papiertüten gut geeignet, die Abfälle einzuwickeln und die Feuchtigkeit aufzusaugen.

Nicht in die Biotonne gehören: Asche, Windeln, Q-Tips, Kleintiermist oder ähnliches, Hundekot, Metalle, Straßenkehrricht oder Plastik (z.B. Müllbeutel). Diese Abfälle sind nicht kompostierbar und beeinträchtigen die Kompostqualität. So genannte "kompostierbare Plastikbeutel" sind nicht vollständig kompostierbar und gehören daher nicht in die Biotonne.

Verfügbare Tonnengrößen: 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (gelb, viereckig) haben. Eine gemeinsame Nutzung ist möglich. Wenn Sie die Bioabfälle selbst kompostieren, können Sie auf die Biotonne verzichten und die Biotonnengebühr einsparen.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht reichen, gibt es einen offiziellen Biomüllsack, der zur Abfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, da die die Müllabfuhrgebühren beinhaltet. Handelsübliche Papiersäcke werden bei der Biomüllabfuhr nicht mitgenommen, wenn sie neben der Biotonne stehen.

Mehr lesen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Mi 08.06.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Restmülltonne
Für nicht verwertbare Abfälle oder stark verschmutzte Wertstoffe, beispielsweise: Windeln, Binden, Q-Tips und andere Hygieneabfälle, Kleintierstreu, Holzasche, Kehricht, Zigarettenreste, Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Porzellan, Keramik, alte Stifte, Negative, Fotos, wasserfeste Papiere (Zellstoffe), Tapeten, Cassetten, Lumpen, Nylonstrümpfe, Socken, Stoffreste, abgetragene Kleidung und Schuhe etc.

Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restmülltonne, sondern müssen in den Wertstoffhöfen abgegeben werden!

Verfügbare Tonnengröße: 40, 60, 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (violett, viereckig) haben. Eine gemeinschaftliche Nutzung ist möglich.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es einen offiziellen Restmüllsack (80 ltr.), der zur Müllabfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet. Handelsübliche Abfallsäcke werden bei der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Mehr lesen
ID-111

Vegetation im Premer Filz

Ein abwechslungsreiches Landschaftsbild - Alles was hier grünt und blüht

 

 

Auch an dieser Stelle will ich euch zeigen, wie das Premer  Filz überhaupt entstanden ist.

InformationWie konnte sich das Moor bilden?

Beim Abklingen der letzten Eiszeit lagerten die Schmelzwässer der Eiszeitgletscher eine Tonschicht am Grunde des ehemaligen Lechbrucker See ab. Diese Tonschicht bildet die wasserstauende Unterlage des Premer Filz.

Unten im Bachbett könnt ihr deutlich die helle Tonschicht erkennen.

Prem am Lech -

Bruchwald

Prem am Lech - Bruchwald

Ein Großteil des Premer Filz ist mit Bruchwald bewachsen. Bruchwälder stocken auf Böden, in denen das Wasser dauernd nahe der Oberfläche steht. Hauptbaumarten sind Fichte, Kiefer und Birke.

Am Boden wachsen Sauergräser und Heidemoorpflanzen.

Wassergraben

Prem am Lech - Wassergraben

Die Entwässerungsgräben im Premer Filz werden durch zahlreiche Wasserpflanzen bedeckt. Am Rand wachsen Sumpfdotterblume und Rohrkolben. Im Wasser leben Frösche, Libellen und andere Wasserinsekten. Im Winter bietet die Vegetation hier vielen Kleinsäugern und Insekten ein Quartier.

Hochstaudenflur

Prem am Lech - Hochstaudenflur

Mädesüß, Baldrian, Gilbweiderich oder Germer sind die typischen Arten von Hochstaudenflure.

Die Pflanzen wachsen vorwiegend auf feuchten Flächen, die nur wenig gemäht werden.

Bult - Schlenken - Komplex

Prem am Lech - Bult-Schlenken-Komplex

Der zentrale Bereich des Premer Filz ist durch Torf, Torfmoose, Braunmoose und Seggengräser (Bulte) bedeckt.

Dazwischen sind nasse, teils wassergefüllte Vertiefungen (Schlenken) in denen Torfmoose, Sonnentau und Rohrkolben dominieren.

Schilfröhricht

Prem am Lech - Schilfröhricht

Schilf hat sich den Bedingungen der nassen Böden besonders angepasst. Ihre Wurzeln sind so ausgebildet, dass sie eine Belüftung bis in die Spitze gewährleisten.

Schilf ist so konkurrenzstark, dass andere Pflanzen an diesen Stellen ganz verdrängt werden.

Streuwiesen

Prem am Lech - Streuwiesen

Die Streuwiese wird nur einmal im Jahr, im Herbst gemäht.

Das Mähgut wird als Einstreu in den Viehställen verwendet.

Sauergräser sind hier die typischen Vertreter. Diese sind an den scharfen Blatträndern zu erkennen.

Heide-Hochmoor

Prem am Lech - Heide Hochmoor

 

Der dominierende Teil des Premer Filz besteht aus dem Heide-Hochmoor. Kennzeichnendes Merkmal dieses Biotops ist das rosafarbene Erscheinungsbild zu den verschiedenen Blütezeiten der Heidekrautgewächse. Diese wachsen auf sauren, nährstoffarmen, (wechsel-) nassen Torfböden teilentwässerter Regenmoore.

Informationen

Diese Informationen können Sie hier als PDF herunterladen. 

vegetation.pdf

Prem am Lech - Premer Moor Vegetation Hier können Sie die Informationen auf Ihr Handy scannen
ALP - Brücke für ländliche Zukunft Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums Leader Auerbergland - Pfaffenwinkel Auerbergland

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

12705 Views

Aktuelles

Moor- und Nachtwanderungen 2016

Das Huidingerle

Ab Mai 2016 starten wir wieder mit unserer geführten Moor- und Nachtwanderung durch den Premer Filz. Die beiden Wanderung findenwöchentlich jeden Dienstag statt.

Weitere Info bei der Tourist Info.

» Mehr lesen

Seid Ihr mutig genug, neue Wege zu gehen?

Prem am Lech

Diese Frage stellte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Udo Ernst den Gästen aus Rotterdam Mark und Linda Mulder mit Ihren Söhnen Nick und Luuk bei der Ehrung zum 5-jährigen Gastbesuch, bei Familie Rauch in der Gemeinde Prem. Gem

» Mehr lesen