Prem am Lech - Nach oben

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Freitag, 01. Juli 2016

Veranstaltungen

Kaiser und Galiläer

kaiser_und_galilaer

Beginn: Fr 01.07.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wo: Passionstheater Oberammergau

Ablauf: Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Mehr lesen

Kaiser und Galiläer

kaiser_und_galilaer

Beginn: Sa 02.07.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wo: Passionstheater Oberammergau

Ablauf: Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Mehr lesen

Geführte Wanderung durch das Premer Moor

Huldingerle

Beginn: Di 05.07.2016
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wo: Prem - Parkplatz Moorlehrpfad

Ablauf: Unsere beiden Führer erzählen Ihnen wie das Moor entstanden ist, was damit alles gemacht wird und auch die eine oder andere Erzählung (Sage) z. B. die vom "Huidingerle", machen das Ganze zu einer spannenden Wanderung.
Die Wanderung ist auch für Kinder sehr interessant gemacht.
Im Anschluß daran trifft man sich zu einem geselligen Grillabend mit Lagerfeuer und Würstlbraten.
(Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und lange Hosen!)

Die Wanderung findet ab Mai jeden Dienstag um 18 Uhr statt.

Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Mehr lesen
ID-83

Veranstaltungskalender

Hier informieren wir Sie über interessante Veranstaltungen in Prem und Umgebung.

653541 Views
 [ Terminliste ]   [ Termine drucken ] 
 
 

Suchergebnis für Tourismus

Juli 2016
Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Fr 01. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Sa 02. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Geführte Wanderung durch das Premer Moor
Huldingerle

Beginn: Di 05. Juli 2016 - Uhrzeit: 18:00 Uhr - Ort: Prem - Parkplatz Moorlehrpfad

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web:  

Informationen bei: Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Ablauf:
Unsere beiden Führer erzählen Ihnen wie das Moor entstanden ist, was damit alles gemacht wird und auch die eine oder andere Erzählung (Sage) z. B. die vom "Huidingerle", machen das Ganze zu einer spannenden Wanderung.
Die Wanderung ist auch für Kinder sehr interessant gemacht.
Im Anschluß daran trifft man sich zu einem geselligen Grillabend mit Lagerfeuer und Würstlbraten.
(Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und lange Hosen!)

Die Wanderung findet ab Mai jeden Dienstag um 18 Uhr statt.

Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Restmüll
Restmuell

Beginn: Mi 06. Juli 2016 - Uhrzeit: 06:00 Uhr - Ort: Prem

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web: www.eva-abfallentsorgung.de

Informationen bei: Claudia Knopp, Telefon: 08868180180

Ablauf:
Restmülltonne
Für nicht verwertbare Abfälle oder stark verschmutzte Wertstoffe, beispielsweise: Windeln, Binden, Q-Tips und andere Hygieneabfälle, Kleintierstreu, Holzasche, Kehricht, Zigarettenreste, Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Porzellan, Keramik, alte Stifte, Negative, Fotos, wasserfeste Papiere (Zellstoffe), Tapeten, Cassetten, Lumpen, Nylonstrümpfe, Socken, Stoffreste, abgetragene Kleidung und Schuhe etc.

Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restmülltonne, sondern müssen in den Wertstoffhöfen abgegeben werden!

Verfügbare Tonnengröße: 40, 60, 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (violett, viereckig) haben. Eine gemeinschaftliche Nutzung ist möglich.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es einen offiziellen Restmüllsack (80 ltr.), der zur Müllabfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet. Handelsübliche Abfallsäcke werden bei der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Waldfest
SKM_C224e16062811460_0001

Beginn: Fr 08. Juli 2016 - Uhrzeit: 18:00 Uhr - Ort: Prem - Fußballplatz

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web:  

Informationen bei:  

Ablauf:
Live-Musik mit Blech und Schwefel

Mit Weinstand, Pilswagen, Likör- und Schnapsbar

Für das leibliche Wohl und die Stimmung ist bestens gesorgt!

Der SV Prem freut sich über Ihren Besuch

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben
nabucco

Beginn: Fr 08. Juli 2016 - Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 42,00 Euro 2. Kat. 35,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 22,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
von Kurt Wilhelm / Franz von Kobell | Gastspiel des Münchner Volkstheaters

Regie: Christian Stückl
Bühne: Alu Walter
Kostüme: Ingrid Jäger
und den jungen Riederinger Musikanten

Nach dem großen Erfolg des "Brandner Kaspars" im Passionstheater in den letzten Jahren ist am 8. und 9. Juli 2016 die Erfolgsinszenierung des Münchner Volkstheaters erneut in Oberammergau zu sehen.
Der Brandner Kaspar überlistet den Tod. Als der Boandlkramer kommt, um ihn zu holen, macht er ihn mit Kerschgeist betrunken und schwindelt ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre ab. Die Geschichte ist bekannt und eine Erfolgsgeschichte des Münchner Volkstheaters. Über 250-mal spielte das Ensemble vor ausverkauftem Haus in München und war im November 2006 sogar an der Copacabana in Rio de Janeiro zu Gast. Die Premiere war am 30. März 2005 am Münchner Volkstheater.

Mit: Markus Brandl, Maximilian Brückner, Ursula Maria Burkhart, Tobias van Dieken, Alexander Duda, Junge Riederinger Musikanten, Peter Mitterrutzner, Stefan Murr, Hubert Schmid, Hans Schuler, Kathrin von Steinburg

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Papier- und Pappesammlung
Papiersammlung

Beginn: Sa 09. Juli 2016 - Uhrzeit: 08:00 Uhr - Ort: Prem

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web: www.eva-abfallentsorgung.de

Informationen bei: Claudia Knopp, Telefon: 08868180180

Ablauf:
Papier- und Pappesammlung
Örtliche Vereine führen für die EVA GmbH die Altpapiersammlungen durch. Sie unterstützen die Vereine, wenn Sie ihr Altpapier zu den Terminen im Abfuhrkalender bereitstellen.
Bitte beachten Sie diese Sortierhinweise: Zeitungen, Illustrierte, Kataloge und Prospekte sollten bitte getrennt vom übrigen Papier und möglichst gebündelt bereitgestellt werden. Kartonagen bitte ggf. zerkleinern und im Grauen Sack sammeln; die Kartonagen sollten nicht nass werden.

Säcke und Bündel sollten nicht mehr als 10 kg wiegen.
Sie erleichtern die Arbeit der Vereine und ermöglichen eine hochwertige Verwertung, die uns allen zugute kommt, da die Erlöse in den Müllgebührenhaushalt fließen.

Nicht in den Grauen Sack:
Getränkekartons gehören in den Gelben Sack.
Küchenkrepppapier, Papierhandtücher, Tempos, Servietten oder andere Zellstoffe (z.B. Liegenpapier) gehören in die Biotonne oder zur energetischen Verwertung.
Tapeten, Kohlepapier, gewachstes Papier, Pergamentpapier, Fax (Thermo)-Papier, Durchschreibpapier gehören in den Restmüll.

Die Grauen Säcke werden kostenlos in den Wertstoffhöfen, den meisten Gemeindeverwaltungen oder in einigen Geschäften ausgegeben. Verwenden Sie die Säcke nur für Ihr Altpapier und nicht für andere Zwecke!

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben
nabucco

Beginn: Sa 09. Juli 2016 - Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 42,00 Euro 2. Kat. 35,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 22,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
von Kurt Wilhelm / Franz von Kobell | Gastspiel des Münchner Volkstheaters

Regie: Christian Stückl
Bühne: Alu Walter
Kostüme: Ingrid Jäger
und den jungen Riederinger Musikanten

Nach dem großen Erfolg des "Brandner Kaspars" im Passionstheater in den letzten Jahren ist am 8. und 9. Juli 2016 die Erfolgsinszenierung des Münchner Volkstheaters erneut in Oberammergau zu sehen.
Der Brandner Kaspar überlistet den Tod. Als der Boandlkramer kommt, um ihn zu holen, macht er ihn mit Kerschgeist betrunken und schwindelt ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre ab. Die Geschichte ist bekannt und eine Erfolgsgeschichte des Münchner Volkstheaters. Über 250-mal spielte das Ensemble vor ausverkauftem Haus in München und war im November 2006 sogar an der Copacabana in Rio de Janeiro zu Gast. Die Premiere war am 30. März 2005 am Münchner Volkstheater.

Mit: Markus Brandl, Maximilian Brückner, Ursula Maria Burkhart, Tobias van Dieken, Alexander Duda, Junge Riederinger Musikanten, Peter Mitterrutzner, Stefan Murr, Hubert Schmid, Hans Schuler, Kathrin von Steinburg

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Gelber Sack
Gelber_Sack

Beginn: Mo 11. Juli 2016 - Uhrzeit: 06:00 Uhr - Ort: Prem

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web: www.eva-abfallentsorgung.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Gelber Sack für Verkaufsverpackungen aus Kunststoff oder Metall (Duale Systeme)

Nur möglichst saubere Verkaufsverpackungen aus Kunststoff oder Metall, z.B. Shampoo-, Spülmittelflaschen, Joghurt-, Quarkbecher, Folien, Plastiktüten, Getränkekartons, Suppentüten, Tiefkühlkostverpackungen, Wandfarbeimer, kleine Blumentöpfe aus Plastik, Kronenkorken, Dosen, Aludeckel, Tuben, leere Spraydosen, Schraubverschlüsse, Styroporverpackungen.
Die Verpackungen müssen löffelrein, tropffrei oder pinselrein sein. Pass Sie die Verpackungen auswaschen (wird nicht gefordert), ver(sch)wenden Sie bitte kein Frischwasser, sondern das Restspülwasser!

Nicht in den Gelben Sack gehören sonstige Produkte oder Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff oder Metall (z.B. Spielzeug, Putzeimer, Wannen, Rohre, Kabel, Kleiderbügel, Polster, Schaumstoffe) - das sind keine Verpackungen. Diese Wertstoffe werden an den Wertstoffhöfen angenommen oder können in kleinen Mengen in den Restmüll geworfen werden.
Lebensmittel oder Hygieneartikel (z.B. Windeln) gehören nicht in den Gelben Sack.
Verpackungen aus Glas gehören in die Glascontainer, Kartonverpackungen in den Grauen Sack.

Die Säcke werden kostenlos bei den Wertstoffhöfen, vielen Gemeindeverwaltungen oder in einigen Geschäften ausgegeben. Verwenden Sie die Säcke nur zur Sammlung der Verpackungen!

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Geführte Wanderung durch das Premer Moor
Huldingerle

Beginn: Di 12. Juli 2016 - Uhrzeit: 18:00 Uhr - Ort: Prem - Parkplatz Moorlehrpfad

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web:  

Informationen bei: Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Ablauf:
Unsere beiden Führer erzählen Ihnen wie das Moor entstanden ist, was damit alles gemacht wird und auch die eine oder andere Erzählung (Sage) z. B. die vom "Huidingerle", machen das Ganze zu einer spannenden Wanderung.
Die Wanderung ist auch für Kinder sehr interessant gemacht.
Im Anschluß daran trifft man sich zu einem geselligen Grillabend mit Lagerfeuer und Würstlbraten.
(Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und lange Hosen!)

Die Wanderung findet ab Mai jeden Dienstag um 18 Uhr statt.

Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Biomüll
Biomuell

Beginn: Mi 13. Juli 2016 - Uhrzeit: 06:00 Uhr - Ort: Prem

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web: www.eva-abfallentsorgung.de

Informationen bei: Claudia Knopp, Telefon: 08868180180

Ablauf:
Biomüll
Für alle kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle, z.B.: Kaffeesatz, Tee, Brot-, Obst-, Gemüse und Essensreste (Speisereste nur aus privaten Haushalten), Pflanzenreste sowie Küchenkrepppapier, Papiertaschentücher, -Handtücher, Holzschliffverpackungen (Eierkartons).
Für eine saubere, angenehme Sammlung sind Tageszeitungen oder Papiertüten gut geeignet, die Abfälle einzuwickeln und die Feuchtigkeit aufzusaugen.

Nicht in die Biotonne gehören: Asche, Windeln, Q-Tips, Kleintiermist oder ähnliches, Hundekot, Metalle, Straßenkehrricht oder Plastik (z.B. Müllbeutel). Diese Abfälle sind nicht kompostierbar und beeinträchtigen die Kompostqualität. So genannte "kompostierbare Plastikbeutel" sind nicht vollständig kompostierbar und gehören daher nicht in die Biotonne.

Verfügbare Tonnengrößen: 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (gelb, viereckig) haben. Eine gemeinsame Nutzung ist möglich. Wenn Sie die Bioabfälle selbst kompostieren, können Sie auf die Biotonne verzichten und die Biotonnengebühr einsparen.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht reichen, gibt es einen offiziellen Biomüllsack, der zur Abfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, da die die Müllabfuhrgebühren beinhaltet. Handelsübliche Papiersäcke werden bei der Biomüllabfuhr nicht mitgenommen, wenn sie neben der Biotonne stehen.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Fr 15. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Bayerischer Abend im Festzelt
 

Beginn: Fr 15. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Für Unterhaltung sorgen die Jungen Pfaffenwinkler, Schellenmädla aus Trauchgau und der Bickenrieder Zwoagsang aus Kaufbeuren.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Standkonzert am Marktplatz
 

Beginn: Sa 16. Juli 2016 - Uhrzeit: 19:00 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Standkonzert im Marktplatz mit der Musikkapelle aus Schabs (Südtirol),
anschließend gemeinsamer Festzug ins Festzelt

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Sa 16. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Großer Gauheimatabend
 

Beginn: Sa 16. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Großer Gauheimatabend mit der Gaugruppe und den Gauvereinen des Lechgaues

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Festgottesdienst mit Weihe der neuen Vereinsfahne
 

Beginn: So 17. Juli 2016 - Uhrzeit: 09:15 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
 

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Großer Festumzug, anschließend Ehrentänze mit der Festkapelle Steingaden
 

Beginn: So 17. Juli 2016 - Uhrzeit: 13:30 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
 

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Geführte Wanderung durch das Premer Moor
Huldingerle

Beginn: Di 19. Juli 2016 - Uhrzeit: 18:00 Uhr - Ort: Prem - Parkplatz Moorlehrpfad

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web:  

Informationen bei: Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Ablauf:
Unsere beiden Führer erzählen Ihnen wie das Moor entstanden ist, was damit alles gemacht wird und auch die eine oder andere Erzählung (Sage) z. B. die vom "Huidingerle", machen das Ganze zu einer spannenden Wanderung.
Die Wanderung ist auch für Kinder sehr interessant gemacht.
Im Anschluß daran trifft man sich zu einem geselligen Grillabend mit Lagerfeuer und Würstlbraten.
(Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und lange Hosen!)

Die Wanderung findet ab Mai jeden Dienstag um 18 Uhr statt.

Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Nachtwanderung 'Verschollen im Moor'
nachtwanderung

Beginn: Di 19. Juli 2016 - Uhrzeit: 21:00 Uhr - Ort: Prem - Parkplatz Moorlehrpfad

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web:  

Informationen bei: Anmeldung: jeweils Dienstag bis 11:30 Uhr bei der Tourist Information Prem unter Tel.: 08862-7256.

Ablauf:
Unter dieser Überschrift startet eine außergewöhnliche Nachtwanderung durch das Premer Filz.

Start ist am Premer Moorbad. Hier beginnt der Krimi um verschollene Personen im Premer Filz und um die Sagengestalt des Moosriesen "Huidingerle".

Ein Romanschriftsteller "Frank Buchheister" will letzte Recherchen für seinen Roman "Verschollen im Moor" im Premer Filz durchführen. Auf seinen Wegen geht es dann in den Filz. Immer enger, immer gruseliger wird der Weg durch die Nacht und den Filz, bis dann an einer besonderen Stelle "Frank Buchheister" auf "Dingerle" stößt. Doch da hat sich sein Schicksal bereits entschieden.

Nacht-Erlebniswanderungen finden ab Mai um 21.00 Uhr statt.
Bereits ab 20 Uhr können die Teilnehmer der Nachtwanderung am Moorbad beim gemeinsamen Grillen teilnehmen.

Bei schlechtem Wetter wird versucht die Führung am kommenden Tag durchzuführen.

Nähere Informationen und Anmeldungen jeweils bis 11.30 Uhr bei der Tourist Information Prem, Telefon: 08862-7256.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Restmüll
Restmuell

Beginn: Mi 20. Juli 2016 - Uhrzeit: 06:00 Uhr - Ort: Prem

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer: PDF-Datei

Web: www.eva-abfallentsorgung.de

Informationen bei: Claudia Knopp, Telefon: 08868180180

Ablauf:
Restmülltonne
Für nicht verwertbare Abfälle oder stark verschmutzte Wertstoffe, beispielsweise: Windeln, Binden, Q-Tips und andere Hygieneabfälle, Kleintierstreu, Holzasche, Kehricht, Zigarettenreste, Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Porzellan, Keramik, alte Stifte, Negative, Fotos, wasserfeste Papiere (Zellstoffe), Tapeten, Cassetten, Lumpen, Nylonstrümpfe, Socken, Stoffreste, abgetragene Kleidung und Schuhe etc.

Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restmülltonne, sondern müssen in den Wertstoffhöfen abgegeben werden!

Verfügbare Tonnengröße: 40, 60, 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (violett, viereckig) haben. Eine gemeinschaftliche Nutzung ist möglich.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es einen offiziellen Restmüllsack (80 ltr.), der zur Müllabfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet. Handelsübliche Abfallsäcke werden bei der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Fr 22. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Goaßlschnalzer-Treffen im Festzelt
 

Beginn: Fr 22. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Für Unterhaltung sorgen die Schnaidbergmusikanten

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Kaiser und Galiläer
kaiser_und_galilaer

Beginn: Sa 23. Juli 2016 - Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ort: Passionstheater Oberammergau

Eintritt: 1. Kat. 49,00 Euro 2. Kat. 39,00 Euro 3. Kat. 29,00 Euro 4. Kat. 19,00 Euro

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.passionstheater.de

Informationen bei:  

Ablauf:
Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Großes Oldtimertreffen
 

Beginn: So 24. Juli 2016 - Uhrzeit: 10:30 Uhr - Ort: Steingaden

Eintritt:  

Entfernung:  

Flyer:  

Web: www.trachtenverein-steingaden.de

Informationen bei:  

Ablauf:
10.30 Uhr - Ankunft der Fahrzeuge11.00 Uhr - Frühschoppen mit den Quetschblech-Musikanten
ab 14.00 Uhr - kleine Rundfahrt mit anschließender Vorführung der Fahrzeuge und Geräte

Prem am Lech - Kalender- RSS-Feed  abonieren

Seite 1/4 |< 1 2 3 4 >|

Aktuelles

Moor- und Nachtwanderungen 2016

Das Huidingerle

Ab Mai 2016 starten wir wieder mit unserer geführten Moor- und Nachtwanderung durch den Premer Filz. Die beiden Wanderung findenwöchentlich jeden Dienstag statt.

Weitere Info bei der Tourist Info.

» Mehr lesen

Seid Ihr mutig genug, neue Wege zu gehen?

Prem am Lech

Diese Frage stellte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Udo Ernst den Gästen aus Rotterdam Mark und Linda Mulder mit Ihren Söhnen Nick und Luuk bei der Ehrung zum 5-jährigen Gastbesuch, bei Familie Rauch in der Gemeinde Prem. Gem

» Mehr lesen