Prem am Lech - Nach oben

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Mittwoch, 29. Juni 2016

Veranstaltungen

Biomüll

Biomuell

Beginn: Mi 29.06.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Biomüll
Für alle kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle, z.B.: Kaffeesatz, Tee, Brot-, Obst-, Gemüse und Essensreste (Speisereste nur aus privaten Haushalten), Pflanzenreste sowie Küchenkrepppapier, Papiertaschentücher, -Handtücher, Holzschliffverpackungen (Eierkartons).
Für eine saubere, angenehme Sammlung sind Tageszeitungen oder Papiertüten gut geeignet, die Abfälle einzuwickeln und die Feuchtigkeit aufzusaugen.

Nicht in die Biotonne gehören: Asche, Windeln, Q-Tips, Kleintiermist oder ähnliches, Hundekot, Metalle, Straßenkehrricht oder Plastik (z.B. Müllbeutel). Diese Abfälle sind nicht kompostierbar und beeinträchtigen die Kompostqualität. So genannte "kompostierbare Plastikbeutel" sind nicht vollständig kompostierbar und gehören daher nicht in die Biotonne.

Verfügbare Tonnengrößen: 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (gelb, viereckig) haben. Eine gemeinsame Nutzung ist möglich. Wenn Sie die Bioabfälle selbst kompostieren, können Sie auf die Biotonne verzichten und die Biotonnengebühr einsparen.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht reichen, gibt es einen offiziellen Biomüllsack, der zur Abfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, da die die Müllabfuhrgebühren beinhaltet. Handelsübliche Papiersäcke werden bei der Biomüllabfuhr nicht mitgenommen, wenn sie neben der Biotonne stehen.

Mehr lesen

Kaiser und Galiläer

kaiser_und_galilaer

Beginn: Fr 01.07.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wo: Passionstheater Oberammergau

Ablauf: Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Mehr lesen

Kaiser und Galiläer

kaiser_und_galilaer

Beginn: Sa 02.07.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wo: Passionstheater Oberammergau

Ablauf: Regie: Christian Stückl
Bühne und Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Markus Zwink

Im Jahr 351 nach Christus herrscht im Römischen Reich eine gewaltige Umbruchzeit - die Zeit der großen Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Hellenismus.
Der junge Julian lebt mit seinem Bruder, dem Thronerben Gallos, in Furcht vor dem christlichen Kaiser Konstantin, der Julians ganze Familie ermorden ließ.
Julian wurde als Christ erzogen, wird jedoch von religiösen Zweifeln geplagt. Er sieht sich als Liebling der alten Götter und glaubt, dass er von ihnen zu großen Taten ausersehen worden ist. Der Mystiker Maximos von Ephesos verkündet ihm die Vision eines Reiches, das sowohl auf christlicher Ethik als auch auf heidnischer Weisheit und Lebensfreude gegründet werden soll. Julian glaubt, dass er dieses Reich aufrichten wird.
In dieser Zeit erfährt Julian, dass Kaiser Konstantin seinen Bruder Gallos hinrichten ließ und ihn, Julian, als Feldherrn an die Grenzen Galliens entsandt hat. Julian trägt dort einen entscheidenden Sieg über die Barbaren davon. Vom Erfolg getrieben, wirft Julian seine Skrupel ab und führt das Heer gegen Rom um Kaiser Konstantin zu stürzen. Er erklärt öffentlich seinen Abfall vom Christentum und wäscht sich mit dem Blut eines Opfertieres als Zeichen der Annahme des Glaubens an die alten römischen Götter.
Kaiser Konstantin ist gestorben, bevor Julian Rom erreicht, und Julian lässt sich zum Kaiser ausrufen. Er verkündet die Religionsfreiheit für alle Bürger. Die Christen widersetzen sich jedoch der von Julian angeordneten Wiedereinführung der heidnischen Bräuche, und schon bald wird der neue Kaiser zum Tyrann, der hart gegen die Christen vorgeht. Bücher werden verbrannt, Menschen gefoltert und ermordet. Kaiser Julian ernennt sich zum Gott. Von Wahnsinn getrieben verlangt er nach den Worten Jesu: "Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!", unbedingten Gehorsam und ungeteilte Hingabe an ihn, da er Gott und Kaiser ist.
Sein Geist verdüstert sich, er führt die Bürger Roms in einen ausweglosen Krieg gegen die Perser und wird in der Wüste von einem ehemaligen Freund, den Christen Agathon, ermordet. Im Angesichts des Todes ruft er zu Jesus: "Du hast gesiegt, Galiläer!"

Mehr lesen

 » Einkaufsmöglichkeiten in Prem am Lech

ID-41

Ape - Service Sauwald

Geschrieben von marion am 03.12.13 um 10:55 Uhr • Artikel lesen

Inhaber: Mario Kowalczuk

Holz 1 A
86984 Prem
Tel.: 08862 - 987923

Email

Import: Original italienischer Gebraucht - Ape Neufahrzeuge mit Garantie

1753 Views • Kategorien: Alle, A, K, Geschäfte
ID-43

Bäckerei Helmut Wörle

Geschrieben von marion am 03.12.13 um 10:54 Uhr • Artikel lesen

Flößerstraße 9
86984 Prem
Telefon 08862 / 7118

Brot, Brötchen, Torten, Kaffee
Spezialität: Bauernbrot aus eigener Herstellung

1086 Views • Kategorien: Alle, B, W, Geschäfte
ID-64

Blumen Café Magdalena

Geschrieben von marion am 01.04.14 um 10:40 Uhr • Artikel lesen

Café-Blumen-Ambiente Magdalena

 

Inhaber: Magdalena Heißerer
Obere Dorfstraße 23
86984 Prem
Tel.: 08862 - 9324017

 Ausflugslokal, Café, Blumenstube und gute Beratung

Öffnungszeiten:
Montag Ruhetag!
Di: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 – 18.30 Uhr
Mi: 9.00 – 12.00 Uhr
Do-Sa.: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.30 Uhr
So u. Feiertage: 12.30 – 18.30 Uhr.

3317 Views • Kategorien: Alle, B, C, H, Geschäfte, Gaststätten
ID-53

Déesse Kosmetik

Geschrieben von marion am 04.12.13 um 10:33 Uhr • Artikel lesen

Inhaber: Jeannette Kowalczuk

Holz 1 a, 86984 Prem
Telefon: 08862 / 987923

Déessse-Pflegeprodukte

Schweizer Spitzenkosmetik, die auf *natürlichen Inhaltstoffen* basieren
entwickelt und allergiegetestet *ohne Tierversuche*
*Umtausch- und Rückgaberecht* (innerhalb 6 Monate)
*fachkundige und individuelle Beratung*

1591 Views • Kategorien: Alle, D, K, Dienstleistung, Geschäfte
ID-52

Dr. Hauschka Studio für ganzheitliche Naturkosmetik

Geschrieben von marion am 04.12.13 um 9:18 Uhr • Artikel lesen

Inhaber: Alexandra Linder

Aumühle 2
86984 Prem
Telefon: 08862 / 97118

Email
Homepage

Dr. Hauschka:
Gesichtsbehandlungen, Tages-Make-up, Körperbehandlungen, Wimpernfärben

Öffnungszeiten für Verkauf:
Mo. 10 - 17 Uhr u. nach tel. Absprache, Behandlungstermine nach Vereinbarung

1738 Views • Kategorien: Alle, K, L, Dienstleistung, Geschäfte
ID-59

Handgemacht - natürliche Backwaren

Geschrieben von marion am 08.07.15 um 9:59 Uhr • Artikel lesen

Handgemacht - natürliche Backwaren

Martina Rampp
Kirchplatz 14, 86984 Prem
Telefon: 08862/9112844

www.handgemacht-rampp.de

Jede Woche Verkauf am Freitag von 14.30  18.00 Uhr

Was, wo, wie ist handgemacht!

"handgemacht" ist eine kleine Backstube in Prem bei Steingaden in der Martina Rampp verschiedenste Backwaren handgemacht und naturbelassen herstellt.
Basis dafür ist beste, ökologisch erzeugte Zutaten, welche fast ausschließlich direkt vom Erzeuger kommen. So kauft sie zum Beispiel ihr gesamtes Getreide direkt von Landwirten aus der Region, bringt einen Teil zur Schmid Mühle in Buchloe und alles andere wird selbst zu Vollkornmehl vermahlen. Eier und Milchprodukte bezieht sie über den Bauernmarkt in Buchloe oder die ÖMA, Ölsaaten direkt aus Österreich und Rapunzel.
Frisches Obst kommt je nach Saison aus den Gärten von Bekannten. Zudem verwende ich ausschließlich naturbelassenes Steinsalz aus Berchtesgaden.
Gebacken werden alle Produkte in elektrisch, mit Ökostrom betriebenen Steinbacköfen.
Einen guten Appetit und viel Freude mit ihren Produkten wünscht Ihnen Ihre: Martina Rampp.

1854 Views • Kategorien: Alle, B, H, R, Geschäfte
ID-46

Metzgerei Siegfried Eberle

Geschrieben von marion am 03.12.13 um 11:32 Uhr • Artikel lesen

Flößerstraße 11
86984 Prem
Telefon 08862 / 8354

Fleisch und Wurstwaren aus der Region, mit eigener Schlachtung

1730 Views • Kategorien: Alle, E, M, Geschäfte
ID-55

Schönegger Käsealm

Geschrieben von marion am 04.12.13 um 11:35 Uhr • Artikel lesen

Schönegger Käsealm - Verkauf und Brotzeitstube im Gründl

Inhaber: Sepp Krönauer
Steinwies 20
D-86984 Prem
Tel: +49 8862 9801-0
Email
Homepage

Wir stehen für: - 100 % tagesfrische Heumilch - naturgereift - Herstellung ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe - kontrolliert gentechnikfrei - natürlich lactosefrei

Im Käs' laden erhalten Sie: Schönegger Bergkäse, Emmentaler, Alprahmkäse und andere feine Käsespezialitäten frisch vom Laib, sowie täglich frische Naturprodukte - Besuchen Sie unsere Brotzeitstube!

Öffnungszeiten:
April - Oktober November - März
Montag - Freitag
und Sonntag
9.30 - 18.00 Uhr Montag - Freitag 9.30 - 18.00 Uhr
Samstag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 13.00 Uhr

Schönegger Käsealm, Lechbrucker Str. 18, 86984 Prem - Gründl
Tel.: +49 8862 7515

2206 Views • Kategorien: Alle, K, S, Geschäfte, Gaststätten
1/2 Zur Seite 2 »

Aktuelles

Moor- und Nachtwanderungen 2016

Das Huidingerle

Ab Mai 2016 starten wir wieder mit unserer geführten Moor- und Nachtwanderung durch den Premer Filz. Die beiden Wanderung findenwöchentlich jeden Dienstag statt.

Weitere Info bei der Tourist Info.

» Mehr lesen

Seid Ihr mutig genug, neue Wege zu gehen?

Prem am Lech

Diese Frage stellte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Udo Ernst den Gästen aus Rotterdam Mark und Linda Mulder mit Ihren Söhnen Nick und Luuk bei der Ehrung zum 5-jährigen Gastbesuch, bei Familie Rauch in der Gemeinde Prem. Gem

» Mehr lesen