Prem am Lech - Nach oben

Prem am Lech

Herzlich willkommen in Prem am Lech

Immer wieder einen erholsamen Urlaub wert!

Kurzanfrage

Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Deutsch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Englisch Homepage der Touristinformation Prem am Lech in Italienisch
Mittwoch, 28. September 2016

Veranstaltungen

Restmüll

Restmuell

Beginn: Mi 28.09.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Restmülltonne
Für nicht verwertbare Abfälle oder stark verschmutzte Wertstoffe, beispielsweise: Windeln, Binden, Q-Tips und andere Hygieneabfälle, Kleintierstreu, Holzasche, Kehricht, Zigarettenreste, Staubsaugerbeutel, Glühbirnen, Porzellan, Keramik, alte Stifte, Negative, Fotos, wasserfeste Papiere (Zellstoffe), Tapeten, Cassetten, Lumpen, Nylonstrümpfe, Socken, Stoffreste, abgetragene Kleidung und Schuhe etc.

Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restmülltonne, sondern müssen in den Wertstoffhöfen abgegeben werden!

Verfügbare Tonnengröße: 40, 60, 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (violett, viereckig) haben. Eine gemeinschaftliche Nutzung ist möglich.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es einen offiziellen Restmüllsack (80 ltr.), der zur Müllabfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet. Handelsübliche Abfallsäcke werden bei der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Mehr lesen

Gelber Sack

Gelber_Sack

Beginn: Di 04.10.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Gelber Sack für Verkaufsverpackungen aus Kunststoff oder Metall (Duale Systeme)

Nur möglichst saubere Verkaufsverpackungen aus Kunststoff oder Metall, z.B. Shampoo-, Spülmittelflaschen, Joghurt-, Quarkbecher, Folien, Plastiktüten, Getränkekartons, Suppentüten, Tiefkühlkostverpackungen, Wandfarbeimer, kleine Blumentöpfe aus Plastik, Kronenkorken, Dosen, Aludeckel, Tuben, leere Spraydosen, Schraubverschlüsse, Styroporverpackungen.
Die Verpackungen müssen löffelrein, tropffrei oder pinselrein sein. Pass Sie die Verpackungen auswaschen (wird nicht gefordert), ver(sch)wenden Sie bitte kein Frischwasser, sondern das Restspülwasser!

Nicht in den Gelben Sack gehören sonstige Produkte oder Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff oder Metall (z.B. Spielzeug, Putzeimer, Wannen, Rohre, Kabel, Kleiderbügel, Polster, Schaumstoffe) - das sind keine Verpackungen. Diese Wertstoffe werden an den Wertstoffhöfen angenommen oder können in kleinen Mengen in den Restmüll geworfen werden.
Lebensmittel oder Hygieneartikel (z.B. Windeln) gehören nicht in den Gelben Sack.
Verpackungen aus Glas gehören in die Glascontainer, Kartonverpackungen in den Grauen Sack.

Die Säcke werden kostenlos bei den Wertstoffhöfen, vielen Gemeindeverwaltungen oder in einigen Geschäften ausgegeben. Verwenden Sie die Säcke nur zur Sammlung der Verpackungen!

Mehr lesen

Biomüll

Biomuell

Beginn: Do 06.10.2016
Uhrzeit: 06:00 Uhr
Wo: Prem

Ablauf: Biomüll
Für alle kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle, z.B.: Kaffeesatz, Tee, Brot-, Obst-, Gemüse und Essensreste (Speisereste nur aus privaten Haushalten), Pflanzenreste sowie Küchenkrepppapier, Papiertaschentücher, -Handtücher, Holzschliffverpackungen (Eierkartons).
Für eine saubere, angenehme Sammlung sind Tageszeitungen oder Papiertüten gut geeignet, die Abfälle einzuwickeln und die Feuchtigkeit aufzusaugen.

Nicht in die Biotonne gehören: Asche, Windeln, Q-Tips, Kleintiermist oder ähnliches, Hundekot, Metalle, Straßenkehrricht oder Plastik (z.B. Müllbeutel). Diese Abfälle sind nicht kompostierbar und beeinträchtigen die Kompostqualität. So genannte "kompostierbare Plastikbeutel" sind nicht vollständig kompostierbar und gehören daher nicht in die Biotonne.

Verfügbare Tonnengrößen: 80, 120, 240 Liter. Die Größe ist frei wählbar, aber die Tonnen müssen bei der 14-tägigen Abfuhr vollständig geschlossen sein und eine gültige Gebührenmarke (gelb, viereckig) haben. Eine gemeinsame Nutzung ist möglich. Wenn Sie die Bioabfälle selbst kompostieren, können Sie auf die Biotonne verzichten und die Biotonnengebühr einsparen.

Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht reichen, gibt es einen offiziellen Biomüllsack, der zur Abfuhr gestellt werden darf. Der Sack wird i.d.R. bei den Gemeindeverwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, da die die Müllabfuhrgebühren beinhaltet. Handelsübliche Papiersäcke werden bei der Biomüllabfuhr nicht mitgenommen, wenn sie neben der Biotonne stehen.

Mehr lesen
ID-34

Ausflüge & Kultur - Schlösser

Geschrieben von marion am 22.09.14 um 11:33 Uhr • Artikel lesen

Schlösser & Burgen

Schloss Neuschwanstein (18 km)

Prem am Lech - Schloss Neuschwanstein Hoch über der wildromantischen Pöllat-Schlucht reckt Schloss Neuschwanstein seine Zinnen und Türme in den Himmel. Mit diesem märchenhaften Bauwerk wollte sich König Ludwig II. in die Welt der Lohengrin und Tannhäuser versetzen und sich romantischen Ritterträumen hingeben. Das Schloss, dessen Grundstein 1869 gelegt wurde, ist erst nach Ludwigs Tod im Jahr 1886 notdürftig vollendet worden, wobei man auf mehrere vom König geplante Gebäudeteile verzichtet hat. Dennoch gilt Neuschwanstein besonders bei Amerikanern als der Inbegriff einer romantischen Ritterburg und stand wohl deshalb auch Pate für das Märchenschloss im kalifornischen Disneyland.

Mehr Informationen unter www.neuschwanstein.de

Schloss Hohenschwangau (18 km)

Prem am Lech - Schloss Hohenschwangau Erstmals wurde das Schloss im 12. Jahrhundert als Burg Schwanstein erwähnt, als Sitz der Edlen vom Schwangau. In den folgenden Jahrhunderten wechselten die Besitzer, die Burg verfiel, wurde neu aufgebaut und wieder zerstört.
1832 - 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Hier verlebte König Ludwig II. seine Jugend.

Mehr Informationen unter www.hohenschwangau.de

Schloss Linderhof (40 km)

Prem am Lech - Schloss Linderhof Unter weißblauem Himmel: In Schloss Linderhof träumte sich König Ludwig II. in die Blütezeit des französischen Königtums zurück. Ein bisschen “Wagner” war allerdings auch hier mit dabei: Im Park ließ sich der gekrönte Opernliebhaber in Erinnerung an ein Bühnenbild von “Tannhäuser” eine rötlich schimmernde Grotte mit einem künstlichen See erbauen. Dank einer ausgeklügelten Beleuchtungsanlage konnte die aus Drahtgeflecht und Gips nachgebildete Tropfsteinhöhle auch in blaues Licht getaucht werden und sollte dann an die “Blaue Grotte” auf Capri erinnern.

Mehr Informationen unter www.linderhof.de

Schloss Nymphenburg (105 km)

Schloss NymphenburgDie ausgedehnte Barockanlage im Westen Münchens wurde als Sommerresidenz der Bayerischen Kurfürsten gebaut. Neben den weitläufigen Schlossbauten umfasst das eindrucksvolle Ensemble barocker Hofhaltung auch eine Reihe bedeutender Sammlungen. 
Das Schloss gehört mit seiner kunstvollen Inneneinrichtung und der vielbewunderten Schönheitsgalerie König Ludwig I. zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Münchens. Teil des Schlossmuseums ist außerdem das Geburtszimmer König Ludwigs II. und der mehrgeschossige Festsaal mit dem großartigen Deckenfresko von Johann Baptist Zimmermann.

Schachenschloss (69 km)

SchachenschlossAuf dem Schachen im Wettersteingebirge ließ sich Ludwig von 1869 bis  1872 ein alpines Holzhaus, das Königshaus am Schachen, bauen. Ab Mitte der 1870er Jahre verbrachte Ludwig dort seine Geburtstage in der Abgeschiedenheit der Berge. Das schlicht gehaltene Gebäude beherbergte im ersten Stock ein im orientalischen Stil ausgestattetes "Türkisches Zimmer".
Vom Wanderparkplatz bei Schloss Elmau geht es auf dem ausgeschilderten Königsweg hinauf zur Wettersteinalm. Hinter der Wettersteinalm verläuft der Weg entlang wuchtiger Felswände stetig ansteigend hinüber zum Schachentor.
Nach dem Schachentor geht es wieder einige Höhenmeter abwärts, bevor man nach einem letzten Anstieg die Schachenhäuser erreicht. Die Gehzeit beträgt etwa 3,5 Stunden. Diese Strecke ist etwas kürzer als die oben beschriebene, aber auch anstrengender.

Mehr Informationen unter www.schachenhaus.de

Burgruine Falkenstein (37 km)

Burgruine FalkensteinDie Ruine der Burg Falkenstein auf dem Manzenberg über Pfronten.
Die Burg Falkenstein wurde 1059 vom Bischof von Augsburg auf dem Gipfel des 1277 Meter hohen Manzenberg errichtet.

Sie damit die höchst gelegene Burg von Deutschland. Die Burg wurde im dreißigjährigen Krieg 1646 von den Besitzern vor der Flucht in Brand gesteckt. 1883 kaufte Ludwig II. die Burgruine Falkenstein und wollte ein noch größeres Schloss als Neuschwanstein auf dem Manzenberg errichten. Er ließ zu disem Zweck auch einen Weg zur Burg anlegen, über den man bequem auch mit dem Auto die Burg, bzw. das Hotel Schloßangeralp, mit Einkehrmöglichkeit unter der Burg erreichen kann. Lohnenswert ist die Aussicht von einer Aussichtsplattform der Burgruine Falkenstein, die über das Vilstal bis zur Zugspitze und Schloß Neuschwanstein reicht. Etwas unterhalb der Burgruine ist eine schöne Mariengrotte. Wer die Burg vom Tal stürmen möchte sollte einen ganzen Tag einplanen. Festes Schuhwerk sind auf den unbefestigten Wanderwegen auch zur Mariengrotte Pflicht.

Burgruine Hohenfreyberg, Eisenberg-Zell (38 km)

Prem am Lech - Burgruine Hohenfreyberg, Eisenberg-Zell Diese hochmittelalterliche Gipfelburg, deren Grundsubstanz aus dem 15. Jahrhundert datiert, erhielt aber ihr heutiges Erscheinungsbild während des 16. Jahrhunderts als sie großzügig erweitert wurde.

Sie ist eine der allerletzten Burgenneubauten des ausgehenden deutschen Mittelalters und eine der größten Burgen Bayerns.

20435 Views

Aktuelles

Konzert der Schönegger Almmusikanten

„Ein Leben mit Blasmusik“ – Unter diesem Motto steht der Konzertabend der Schönegger Almmusikanten am Samstag, 8. Oktober 2016 im Fohlenhofsaal in Rottenbuch. Für die Moderation konnten die Schönegger Almmusikanten, den aus Rundfunk und Fernsehen bekannten und beliebten Ried Schorsch, gewinnen. In der bunt zusammen gewürfelten Betriebskapelle der Schönegger Käse-Alm teilen seit zwei Jahren rund fünfundzwanzig Musikanten eine gemeinsame Leidenschaft: die Freude an der tradi

» Mehr lesen

Unter unserem Himmel "Prem am Lech"

Sendetermin

Der Sendetermin für den Dokumentarfilm "Prem am Lech" in der BR-Sendereihe "Unter unserem Himmel" für den ich die Musik, Sprachaufnahmen und die Tonmischung gemacht habe steht nun fest:

Prem am Lech  Sonntag, 02.10.2016 von 19:15 bis 20:00 Uhr

» Mehr lesen

Moor- und Nachtwanderungen 2016

Das Huidingerle

Ab Mai 2016 starten wir wieder mit unserer geführten Moor- und Nachtwanderung durch den Premer Filz. Die beiden Wanderung findenwöchentlich jeden Dienstag statt.

Weitere Info bei der Tourist Info.

» Mehr lesen